Abteilung für Tierwanderungen

Unzählige Lebewesen legen auf ihren Wanderungen auf der Suche nach geeigneter Nahrung und nach geeigneten Überwinterungs- und Fortpflanzungsgebieten große Distanzen zurück. Damit gleicht unser Planet einem pulsierenden Gesamtorganismus, dem die vielen sich stets in Bewegung befindenden Lebewesen erst das Leben einhauchen. Dieses pulsierende Leben zu verstehen und die darunter liegenden Mechanismen zu begreifen, erlaubt uns einen besseren Einblick in die ökologisch-dynamischen Prozesse auf globaler Ebene.

Wir möchten verstehen und vorhersagen können, welche Entscheidungen Tiere auf ihren Reisen treffen, wie sie mit der sich stets wandelnden Umgebung interagieren und welche Konsequenzen ihre Wanderungen auf Ökosysteme und den Menschen haben. Dieses Verständnis wird uns ermöglichen, den Einfluss von uns Menschen auf diese Prozesse vorherzusagen und zukünftige Konsequenzen zu verstehen.

Forschung - Tierwanderungen Forschungsgruppen

Unsere Werkzeuge

Ressourcen

Aktuelles

Feuerwerk beeinflusst Wildvögel langfristig

Die GPS-Besenderung von Gänsen vor und nach Silvester zeigt Veränderungen im Verhalten der Tiere, die noch viele Tage nach der Feuerwerksnacht anhalten mehr

Wissenschaftler graben ein weiteres Säugetier aus, das die Hirngrösse ändert

Reversible Veränderungen der Hirn- und Schädelgrösse werden nicht nur durch Futterknappheit angetrieben, sondern kalte Winterbedingungen spielen dabei auch eine Rolle - wie das Beispiel des Maulwurfs zeigt mehr

Wandernde Insekten erstmals direkt auf ihrem Zug beobachtet

Indem sie mit einem Flugzeug Totenkopfschwärmer bei der Wanderung begleiteten, konnten Forschende aus Konstanz und Exeter zeigen, dass diese Nachtfalter ähnlich hochentwickelte Flugstrategien wie Wirbeltiere nutzen. mehr

Mehr anzeigen

In den Medien

Mt Etna, animal disaster forecasting

Etnografia multispecie mehr

Windkraft-Ausbau: Probleme und Proteste

Windkraft-Ausbau: Probleme und Proteste mehr

Spritsparen über den Alpen

Spritsparen über den Alpen mehr

Mehr anzeigen
Zur Redakteursansicht