AniMove Summer School

12.-23. September 2022

AniMove Kurse konzentrieren sich auf die Nutzung der Fernerkundung und der Tierbewegungen für den Naturschutz und basieren vollständig auf Open-Source-Software. Die Kombination von Tierbewegungen und Umweltinformationen, in denen diese Bewegungen aufgezeichnet wurden, sind für den Bereich der Bewegungsökologie von wesentlicher Bedeutung und haben oft Auswirkungen auf die Erhaltung und das Management. Der Umfang und die Struktur beider Datenquellen erfordern Kenntnisse über die Arbeit mit räumlich-zeitlichen Daten, und die zugrundeliegenden Fallstricke wie Projektionen, Zeitzonen, Autokorrelation usw. stellen einige der Herausforderungen bei der Arbeit mit ihnen dar. In diesem Kurs wird die Programmiersprache R verwendet, um die meisten Datenmanipulationen, Visualisierungen und Analysen durchzuführen. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der praktischen Arbeit an eigenen Datensätzen.

Die erste Woche ist eher lehrlastig, um alle Teilnehmer auf das gleiche Niveau zu bringen, während sich die zweite Woche auf die Arbeit mit den Datensätzen konzentriert, die die Teilnehmer mitgebracht haben. Von den Teilnehmern werden fortgeschrittene bis sehr fortgeschrittene Programmierkenntnisse in R verlangt.

AniMove ist eine gemeinnützige Ausbildungsinitiative, die von Freiwilligen verschiedener Organisationen wie MPI, JMU, SCBI oder BIK-F geleitet wird.

Unterbringung
Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern (max. 2 Personen) im Max-Planck-Gästehaus in fußläufiger Entfernung zum Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie in Möggingen (Radolfzell). Anreise am Sonntag, 11. September und Abreise am Samstag, 24. September

Verpflegung
Das Vollverpflegungspaket beinhaltet Kursgebühren, Unterkunft, Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Kaffee/Tee, Snacks und Getränke für die zwei Wochen, ausgenommen Teile des Wochenendes. Ebenfalls inbegriffen sind ein Willkommensessen am 11. September und ein Abschiedsessen am 23. September.

 

Empfohlen für
Doktoranden, PostDocs, Berufstätige

Kursinhalte
Fernerkundung, Bewegungsökologie, Bewegungsanalyse, zeitkontinuierliche Bewegungsmodelle, Segmentierung, GPS-Logger-Datenmanipulation, Rasterdatenklassifikation, Visualisierung von Bewegungs- und Umweltdaten

Anzahl der Unterrichtsstunden
(einschließlich Vorlesungen, Seminare und eigenständige Arbeit) beträgt 120 Stunden.

original
original
original
original
original
original
original

Wie kommt man zu uns?

Wenn Du mit dem Flugzeug anreist ist Zürich der nächste Flughafen. Du musst dann von dort weiter nach Konstanz und/oder Radolfzell (Deutschland) reisen. Folge am Flughafen einfach den Schildern zum Bahnhof im Untergeschoss und dort gelangst du zu den Fahrkartenautomaten. Bevor Du zu den Bahnsteigen hinuntergehst benötigst du ein Ticket. Es gibt Direktverbindungen nach Konstanz oder Radolfzell über Schaffhausen. Tickets können auch über die App der SBB gekauft werden. 

Wenn Du am Bahnhof Radolfzell angekommen bist, musst Du den Busbahnhof suchen, der sich rechts befindet, wenn Du den Bahnhof in Richtung Stadt verlassen hast. Buslinie 6 bringt Dich nach Mögginger Rathaus.

Unsere Dozenten und Zugehörigkeiten

Zur Redakteursansicht