AniMove Summer School

AniMove Kurse konzentrieren sich auf die Nutzung der Fernerkundung und der Tierbewegungen für den Naturschutz und basieren vollständig auf Open-Source-Software. Die Kombination von Tierbewegungen und Umweltinformationen, in denen diese Bewegungen aufgezeichnet wurden, sind für den Bereich der Bewegungsökologie von wesentlicher Bedeutung und haben oft Auswirkungen auf die Erhaltung und das Management. Der Umfang und die Struktur beider Datenquellen erfordern Kenntnisse über die Arbeit mit räumlich-zeitlichen Daten, und die zugrundeliegenden Fallstricke wie Projektionen, Zeitzonen, Autokorrelation usw. stellen einige der Herausforderungen bei der Arbeit mit ihnen dar. In diesem Kurs wird die Programmiersprache R verwendet, um die meisten Datenmanipulationen, Visualisierungen und Analysen durchzuführen. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der praktischen Arbeit an eigenen Datensätzen.

Die erste Woche ist eher lehrlastig, um alle Teilnehmer auf das gleiche Niveau zu bringen, während sich die zweite Woche auf die Arbeit mit den Datensätzen konzentriert, die die Teilnehmer mitgebracht haben. Von den Teilnehmern werden fortgeschrittene bis sehr fortgeschrittene Programmierkenntnisse in R verlangt.

AniMove ist eine gemeinnützige Ausbildungsinitiative, die von Freiwilligen verschiedener Organisationen wie Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie, Universität Würzburg, Smithsonian Conservation Institute und Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum, geleitet wird.
 

Empfohlen für
Doktoranden, PostDocs, Berufstätige

Kursinhalte
Fernerkundung, Bewegungsökologie, Bewegungsanalyse, zeitkontinuierliche Bewegungsmodelle, Segmentierung, GPS-Logger-Datenmanipulation, Rasterdatenklassifikation, Visualisierung von Bewegungs- und Umweltdaten

Anzahl der Unterrichtsstunden
(einschließlich Vorlesungen, Seminare und eigenständige Arbeit) beträgt 120 Stunden.

original
original
original
original
original
original
original

Wir freuen uns, dass die nächste AniMove Summer School im August an der University of British Columbia, Okanagan Campus, in Kanada, stattfinden wird.
Mehr Informationen über den Workshop finden Sie hier.

Unsere Dozenten und Zugehörigkeiten

original

Anne Scharf
Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie

Weitere Informationen auf der englischen Seite.

https://twitter.com/AnneKScharf
https://www.ab.mpg.de/person/98255/2736

original

Jakob Schwalb-Willmann
Universität Würzburg 

Weitere Informationen auf der englischen Seite.

https://jakob.schwalb-willmann.de   https://twitter.com/schwalbwillmann
https://github.com/16eagle
 

original

Chloe Bracis
Universite Grenoble Alpes

Weitere Informationen auf der englischen Seite.

https://www.researchgate.net/profile/Chloe-Bracis

https://www.timc.fr/chloe-bracis


 

original

Kamran Safi
Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie

Weitere Informationen auf der englischen Seite.

https://www.ab.mpg.de/person/98254/338851

original

Martina Scacco
Max-Planck-Institute für Verhaltensbiologie

Weitere Informationen auf der englischen Seite.

https://www.ab.mpg.de/person/98291
 

original

Chris Fleming 
University of Maryland and Smithsonian Conservation Biology Institute

Weitere Informationen auf der englischen Seite.

https://biology.umd.edu/movement

https://movementoflife.si.edu/analytical-tools/

original

Inês Silva
Center for Advanced Systems Understanding (CASUS)

Weitere Informationen auf der englischen Seite.


https://twitter.com/ecoisilva
https://github.com/ecoisilva

original

Thomas Müller
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Weitere Informationen auf der englischen Seite.

https://www.senckenberg.de/en/institutes/sbik-f/movement-ecology-and-biodiversity-conservation/

original

Björn Reineking
INRAE

Weitere Informationen auf der englischen Seite.

https://www.researchgate.net/profile/Bjoern-Reineking

  • Martin Wegmann, University of Würzburg
  • Anne Scharf, Max Planck Institute of Animal Behavior and University of Konstanz
  • Martina Scacco, Max Planck Institute of Animal Behavior and University of Konstanz
  • Benjamin Leutner, German Aerospace Center (DLR)
  • Chris Flemming, Smithsonian Conservation Biology Institute and University of Maryland
  • Björn Reineking, Université Grenoble Alpes, INRAe, LESSEM
  • Thomas Mueller, Senckenberg Research Institute
  • Justin Calabrese, CASUS Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e.V. (HZDR)
  • Kamran Safi, Max Planck Institute of Animal Behavior and University of Konstanz
  • Chloe Bracis, Université Grenoble Alpes
  • Michael Noonan, Smithsonian-Mason School of Conservation & University of British Columbia
  • Jakob Schwalb-Willmann, University of Würzburg and German Aerospace Center (DLR)
Zur Redakteursansicht