Dr. Andrea Flack

Gruppenleiterin
IMPRS Dozentin
Abteilung für Tierwanderungen
Forschende
Forschungsgruppe Flack
+49 7531 94505 23
Konstanz - Bücklestraße

Forschungsinteressen

Meine Arbeit verbindet die Bereiche kollektives Tierverhalten und Bewegungsökologie. Während meiner Doktorarbeit an der Universität Oxford untersuchte ich die kollektive Entscheidungsfindung bei Brieftauben. Am Max-Planck-Institut für Tierverhalten untersuche ich die kollektive Migration eines frei fliegenden Langstreckenziehers. Meine Forschung basiert auf dem Weißstorch (Ciconia ciconia) als Modellsystem für die Untersuchung kollektiver Migration.

Meine laufenden Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf zwei Hauptrichtungen, die sich an der Vorderfront der Vogelzugforschung befinden. 1) Ich erkläre die Elemente, die kurzfristige Zugentscheidungen mit Hilfe verschiedener experimenteller und beobachtender Ansätze beeinflussen. 2) Mit einem breiteren Fokus untersuche ich die evolutionäre Ökologie der sozialen Migration durch die Untersuchung von Prozessen auf Populationsebene und der Zugkultur.

Mithilfe modernster hochauflösender biologischer Datenerfassung, einschließlich hochauflösendem GPS, Beschleunigungs- und Magnetometern, Herzfrequenzmessern und Bordkameras, in Kombination mit experimentellen Ansätzen wie verzögerten Freilassungen, Umsiedlungen und Kreuzungsexperimenten erforschen wir die Ursachen für Verhaltensvariationen zwischen Individuen innerhalb und zwischen Populationen.


Wenn Sie sich für unsere Arbeit interessieren, können Sie mich gerne kontaktieren!



Zur Redakteursansicht